Wissenswertes zu den Entlastungsleistungen

Was zählt zu den Entlastungsleistungen?

Der Gesetzgeber hat absichtlich keine Vorgaben gemacht, welche Leistungen unter Entlastungsleistungen zu verstehen sind. Somit steht es dem Patienten frei, welche Dienste er von uns in Anspruch nehmen möchte.
Wichtiger Hinweis: Die hier genannten Entlastungsleistungen dürfen ausschließlich vom Pflegedienst erbracht werden.

Welcher Betrag steht mir zur Verfügung?

Als Versicherter mit einer Pflegestufe stehen Ihnen monatlich 104,- € zur Verfügung. Bei einem Versicherten mit einer stark eingeschränkten Alltagskompetenz stehen monatlich 208,- € zur Verfügung. Diese Beträge verfallen bei Nichtnutzung im Folgemonat, d.h., dass zum Beispiel nicht verwendete Leistungen im Monat Juli nicht im Monat August verwendet werden dürfen. Es ist daher sinnvoll, die Leistungen möglichst vollständig zu verwenden.

Was muss ich tun, um die Leistungen verwenden zu können?

Sie müssen mit Ihrer Pflegekasse keinen weiteren Vertrag abschließen. Das Einreichen der ersten Rechnung gilt als Vertragsabschluss.

Ich bin privat versichert. Bekomme ich diese Leistungen auch?

Ja, die Entlastungsleistungen §45b - SGB XI stehen gesetzlich und privat Versicherten zu. Einzige Voraussetzung ist eine durch den MDK (Medizinischer Dienst der Kassen) festgestellte Pflegestufe.

Diese Unterstützungsleistungen können Sie zum Beispiel wählen:

Betreuung

  • Mit Ihnen Gespräche führen. Vorlesen, gemeinsam singen oder basteln, Gedächtnistraining.
  • Mobilität fördern, z.B. mit Gymnastik.
  • Begleitung, z.B. zum Friedhof, Stadtbummel, Besuch bei Verwandten und Freunden
  • Tagesstrukturierende Maßnahmen, wie z.B. gemeinsam kochen, Kaffee trinken, Haushalt, Handarbeit, Spiele

Unterstützung und Entlastung

  • Beschaffung von Verordnungen, Rezepten, Medikamenten und medizinischen Hilfsmitteln
  • Hilfe bei Antragstellungen, z.B. auf eine Pflegestufe
  • Unterstützung bei Krankenhausaufenthalten, z.B. bei der Einweisung / Entlassung, Versorgung von Pflanzen und Haustieren, Wäscheservice
  • Organisation weiterer Unterstützungsleistungen, z.B. Essen auf Rädern, Hausnotruf, Physiotherapie, Logopädie
  • regelmäßige Kontaktaufnahme, z.B. Kontrollanruf
  • Beaufsichtigung und Betreuung zur Entlastung der pflegenden Angehörigen, z.B. reine Anwesenheit
  • Schulung der privaten Pflegepersonen, z.B. Lagerungstechniken, Entlastungsmöglichkeiten, Anwendung von Hilfsmitteln

Haushalt

  • Grundreinigung, Fenster und Böden
  • Pflanzenpflege
  • Haustierversorgung
  • kleine "Hausmeistertätigkeiten", z.B. Mülltonne an die Straße bringen, Glühbirne wechseln, Bilder aufhängen
  • Gartenpflege, z.B. Rasenmähen, Blumengießen

Sie möchten mehr Infos zu den Entlastungsleistungen?

Dann rufen Sie uns einfach an unter Tel.: 0 62 21 / 16 44 44, senden Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Pflegedienst Heidelberg

Betreuung und Pflege DAHEIM
Rohrbacher Straße 152
D-69126 Heidelberg 

Kontaktdaten

Telefon: 0 62 21 / 16 44 44
Telefax: 0 62 21 / 97 80 80
Internet: pflege-daheim.net
Mail: info@pflege-daheim.net 

Soziale Medien